22.03.2016

ADO Properties S.A.: ADO Properties S.A. zeigt im Geschäftsjahr 2015 starkes Wachstum

DGAP-News: ADO Properties S.A. / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Personalie

2016-03-22 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


  • Deutliche Steigerungen bei Erträgen aus Vermietung (+95%), EBITDA (+103%) und FFO1 (+123%)
  • Deutliches Mietwachstum um 7,3% auf Like-for-like-Basis
  • Net Asset Value je Aktie per Ende Dezember 2015 bei EUR 24,10 (Ende Dezember 2015: EUR 14,19, Proforma nach IPO EUR 20.35)
  • Portfoliovolumen etwa verdoppelt - Zahl der Wohneinheiten steigt um 125%
  • Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 - weiteres Wachstum erwartet
  • Yaron Zaltsman scheidet im Juli 2016 aus dem Senior Management Team aus



Berlin, 22. März 2016 - ADO Properties S.A., das einzige im Prime Standard gelistete ausschließlich auf Berlin fokussierte Wohnimmobilienunternehmen, ist im Geschäftsjahr 2015 stark gewachsen. Das geht aus dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht für 2015 hervor.

Operative Kennzahlen deutlich verbessert
Die von ADO Properties erzielten Erträge aus Vermietung erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr um 95,1% auf EUR 65,8 Millionen (2014: EUR 33,7 Millionen). Der Anstieg resultierte aus der Integration des Carlos-Portfolios mit 5.750 Wohneinheiten zum 1. April 2015, weiteren Akquisitionen sowie der starken operativen Performance. Das EBITDA aus Vermietung stieg um 97,3% von EUR 24,6 Millionen im Jahr 2014 auf nunmehr EUR 48,5 Millionen.

Die FFO1 (ohne Veräußerungsgewinne) stiegen 2015 um rund 123% auf EUR 30,2 Millionen nach EUR 13,5 Millionen im Vorjahr. Dies entspricht einem FFO1 von EUR 1,04 je Aktie (2014: EUR 0,54 je Aktie). Der Vorstand wird der Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von EUR 12,3 Millionen (EUR 0,35 pro Aktie) vorschlagen, was einer Auszahlung von 40% des im Geschäftsjahr 2015 insgesamt erzielten FFO1 entspricht.

Die durchschnittliche Ist-Miete im Wohnungsportfolio erhöhte sich zum Ende des Geschäftsjahres 2015 auf monatlich EUR 5,82 pro Quadratmeter. Auf Like-for-like-Basis entsprach dies einem Mietwachstum um 7,3% bis zum 31. Dezember 2015. Vergleicht man die durchschnittliche Ist-Miete im Wohnungsportfolio mit der durchschnittlichen Miete bei Neuvermietungen, welche bei EUR 7,63 pro Quadratmeter und Monat lag, zeigt sich das Mietanpassungspotenzial des Portfolios von mehr als 30%. Die Leerstandsrate im Wohnimmobilienportfolio konnte die Gesellschaft von 4,8 % zum 31. Dezember 2014 auf 4,0 % zum 31. Dezember 2015 reduzieren.

Weiteres Portfoliowachstum durch neue Akquisitionen
2015 war im Hinblick auf die weitere Entwicklung des Immobilienportfolios der Gesellschaft ein sehr erfolgreiches Jahr, in dem die Größe des Unternehmens und seines Portfolios etwa verdoppelt werden konnten. Der Portfoliowert von ADO Properties lag zum 31. Dezember 2015 bei EUR 1,5 Milliarden. Insgesamt umfasste das Portfolio zum Berichtsstichtag mehr als 15.700 Einheiten, davon rund 14.900 Wohneinheiten (31.12.2014: 6.600 Einheiten). Den größten Beitrag zum Portfoliowachstum leistete der Erwerb des "Carlos-Portfolio" mit 5.750 Wohneinheiten in Berlin-Spandau und Berlin-Reinickendorf im April 2015. Der Net Asset Value des Portfolios stieg zum 31. Dezember 2015 auf EUR 843,6 Millionen, beziehungsweise EUR 24,10 je Aktie (Proforma nach IPO EUR 20.35).

Die Finanzierungsstruktur der Gesellschaft ist weiterhin konservativ und stabil. Der LTV lag zum 31. Dezember 2015 bei 43,6%. Die durchschnittliche Verzinsung der Kredite betrug 2,3% p.a. Mehr als 97% der Kredite haben einen festen Zinssatz oder sind entsprechend abgesichert; die Restlaufzeit der Kredite liegt bei rund 5,5 Jahren. Im Dezember 2015 hat die Gesellschaft die Refinanzierung von Krediten im Volumen von EUR 32,5 Millionen abgeschlossen, wobei ein fester Zinssatz von 4,65% durch einen ebenfalls festen Zinssatz von 1,63% ersetzt wurde. Dies zeigt das weitere Verbesserungspotenzial im Bereich der Finanzierungskosten.

Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 - weiteres Wachstum erwartet
"2016 ist das zehnte Jahr des Bestehens unserer Gesellschaft, und gestärkt durch die 2015 erreichten Erfolge, ist unser Ausblick auf dieses besondere Jahr sehr positiv", erklärt Rabin Savion, CEO von ADO Properties. "Wir planen, unser Portfolio durch ausgewählte Akquisitionen weiter auszubauen, ohne dabei Kompromisse in puncto Qualität einzugehen. Dabei fokussieren wir uns auf Bauten mit signifikantem Wertsteigerungspotenzial in aussichtsreichen Mikrolagen in ganz Berlin. Wir werden Ertragssteigerungen auf Basis eines angestrebten Like-for-like-Mietwachstums von 5% generieren, unsere FFO-Renditen durch Refinanzierung alter Kredite steigern und zusätzliche Werte für unsere Investoren, Kunden und Mitarbeiter schaffen. Auch für 2016 streben wir erneut eine Dividendenzahlung in einer Größenordnung von 30% bis 40% unseres FFO1 an."

Yaron Zaltsman scheidet im Juli 2016 aus dem Senior Management Team aus
Yaron Zaltsman, Chief Financial Officer von ADO Properties S.A. wird im gemeinsamen Einvernehmen das Senior Management Team zum 23. Juli 2016 verlassen. Der Verwaltungsrat hat die Suche nach einem passenden Nachfolger initiiert. Shlomo Zohar, Stellvertretener Vorsitzender des Verwaltungsrates der ADO Properties S.A., erklärte: "Herr Zaltsman war ein integraler Bestandteil des Senior Management Teams der ADO. Er unterstütze mit seiner breiten Erfahrung die Gesellschaft nicht nur auf dem Wachstumspfad der letzten 10 Jahre, sondern konnte auch den IPO der ADO Properties S.A. erfolgreich umsetzen. Wir wünschen ihm für seine zukünftigen Vorhaben alles Gute und viel Erfolg."


Kennzahlen
31.12.15 31.12.14 Differenz absolut Differenz prozentual
Erträge aus Vermietung,
in TEUR
65.799 33.719 32.080 95.1%
EBITDA aus Vermietung,
in TEUR
48.492 24.584 23.908 97,3%
EBITDA, in TEUR 49.975 24.682 25.293 102,5%
FFO 1, in TEUR 30.174 13.529 16.645 123,0%
FFO 1 je Aktie, EUR 1,04 0,54    
FFO 2 (inclusive Verkäufe), in TEUR 32.197 13.627 18.570 136,3%
EPRA NAV, in TEUR 843.621 354.779 48.842 137,8%
EPRA NAV je Aktie, EUR 24,10 14,19    
LTV, in Prozent 43,6% 54,4%    
         
Wohneinheiten 14.856 6.596 8.260 125,2%
Portfoliowert, in Millionen EUR 1.502      
Ist-Miete in EUR/qm/Monat 5.82      
Leerstandsrate Wohnungen, in Prozent 4,0%      
Miete bei Neuvermietung, EUR/qm/Monat 7,63      
Instandhaltungsaufwand und CAPEX in EUR pro Quadratmeter 20,8      
 

Über ADO Properties

ADO Properties ist ein in Berlin ansässiges, ausschließlich im Wohnimmobilienbereich tätiges Unternehmen mit einem Immobilienbestand von mehr als 16.000 Einheiten inklusive der jüngsten Akquisitionen in 2016. Das Unternehmen verfügt über eine vollständig integrierte, skalierbare interne Plattform mit eigener Immobilienverwaltung. ADO Properties übernimmt neben der Verantwortung für den Zustand seiner Wohnungen und Gebäude auch Verantwortung für die Menschen, die Mitarbeiter und das nachbarschaftliche Umfeld. Das Portfolio von ADO Properties konzentriert sich auf zentrale Lagen innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings sowie attraktive Bezirke am Stadtrand.



2016-03-22 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de





zurück